Browser-Test Datenschutz
Browser-Test 2022: Wir starten eine neue Testrunde

Browser-Test 2022: Wir starten eine neue Testrunde

Browser stellen Websites, Dokumente oder Daten im World Wide Web dar und fungieren als Benutzeroberfläche für Webanwendungen. Sie sind derartig integriert in unser aller Alltag, dass wir uns für gewöhnlich viel zu wenige Fragen über unseren Browser stellen. Das ändern wir nun: Damit Ihr euch nicht mit stundenlangen Recherchen und lästigen Vergleichen abmühen müsst, haben wir das getan. Wir prüfen verschiedene Browser in Bezug auf ihre Datenschutz-Eigenschaften. Parallel zu dieser Browser-Test-Reihe im PSW CONSULTING Blog publizieren wir in unserem Schwesternblog der PSW GROUP ebenfalls Browser-Tests, deren Schwerpunkt jedoch auf Funktionalität und Sicherheit liegt. Um ein komplettes Bild über die getesteten Browser zu erhalten, lest Euch in den kommenden Beiträgen am besten durch unsere beiden Blogs. Wie unser Browser-Test 2022 abläuft, verraten wir Euch im gleich.

Wir testen, was für Euch wichtig ist

Wir, das CONSULTING-Team der PSW GROUP, haben ein Faible für Tests: Weil wir Euch – unsere Leserschaft – damit unterstützen können, informierte und damit fundierte Entscheidungen für oder gegen Produkte und Dienste zu treffen. So haben wir uns für Euch schon Videokonferenzsysteme angeschaut und unseren beliebten Messenger-Test im Jahr 2021 wiederbelebt. Doch auch Browser-Tests sind für uns nichts Neues: Als wir im Jahr 2016 Browser getestet haben, beurteilten wir die getesteten Browser vorrangig bezüglich ihrer Sicherheit.

Browser-Vergleich 2016

Angeschaut haben wir uns seinerzeit die Browser Microsoft Edge, Mozilla Firefox, Google Chrome und Opera vom gleichnamigen Unternehmen. Mit Edge hatte Microsoft den Nachfolger des Internet Explorer vorgestellt – doch leider war der Browser mit seinen Standardeinstellungen nicht als sicher anzusehen. Uns fielen auch mangelhafte Sicherheitswarnungen auf: Bei Verwendung von unsicheren Verschlüsselungsalgorithmen warnte Googles Chrome-Browser wesentlich ausführlicher als Edge. Auffällig war weiter, dass Edge so ziemlich alles mit den Microsoft-Servern teilte – Datenschutz und Privatsphäre gehen anders.

Firefox aus dem Hause Mozilla sprach uns mehr an: Schon mit den Standardeinstellungen war der Browser recht überzeugend und mit einigen wenigen Anpassungen hatten wir fast den idealen Browser. Sicherheitswarnungen hatte Firefox im Testjahr 2016 noch nicht so gut drauf, die Security-Features aber begeisterten uns.

Chrome zeigte, dass ein funktionaler Browser nicht immer bedeutet, dass der Browser auch sicher ist: Positiv haben wir die auffälligen und sinnvollen Warnungen bewertet, die weit ausführlicher waren als bei der Konkurrenz. Vergessen dürfen Nutzende bei Chrome jedoch keinesfalls, von wem der Browser stammt: Vom als Datenkrake bekannten US-Anbieter Google, dessen Haupteinnahmequelle Werbung ist – und für Werbung sind Tracking und Daten das A und O. Dennoch zeigte sich Googles Browser Chrome äußerst anpassbar, sodass auch viele Einstellungen Privatsphäre und Sicherheit erhöhen können.

Opera war ein Überraschungskandidat für uns: Hierzulande fand der Browser im Jahr 2016 nur geringfügig Verbreitung; auch unser Testteam kannte den Browser bis dato nur vom Hörensagen. Überrascht waren wir von den verhältnismäßig guten Sicherheitseinstellungen, die sogar schon per default an Bord waren – Nutzende mussten also fürs sichere Surfen mit Opera nicht mehr großartig aktiv werden. Konfigurationsmöglichkeiten standen Nutzenden jedoch auch zur Verfügung, sodass die Privatsphäre effizient geschützt werden konnte.

Browser-Test 2022: Unsere diesjährige Auswahl

Im Jahr 2016 war unser letzter Browser-Vergleich – das ist schon eine Weile her; dementsprechend wird sich vieles getan haben. Neben der Usability und der Sicherheit hat insbesondere der Datenschutz an Bedeutung gewonnen. Deshalb teilen wir unsere Testreihe auf: Die Datenschutz-Themen der getesteten Browser behandeln wir hier in unserem CONSULTING-Blog, die Usabilty und die Sicherheit der Browser bewerten wir in unserem Schwesternblog.

Unser Browser-Test 2022 wird drei Testrunden beinhalten, in jeder testen wir drei Browser. Den ersten Browser-Test widmen wir den drei Platzhirschen Google Chrome, Microsoft Edge und Mozilla Firefox. Anschließend schätzen wir für Euch mobile Browser ein und nehmen Apples Safari, Chrome Mobile und DuckDuckGo von der Duck Duck Go Inc. unter die Lupe. Die dritte Runde nutzen wir, um Browser zu testen, die selbst mit hohem Datenschutz werben: Brave von der Brave Software Inc., Opera vom gleichnamigen Anbieter und den Tor Browser von The Tor Project, Inc.

Die Wertung im Browser-Test 2022

Wir richten unseren Fokus auch beim diesjährigen Browser-Test wieder auf die Bereiche Usability und Sicherheit. Zusätzlich nehmen wir aber auch den Datenschutz ins Visier. Daraus ergeben sich vier Bewertungsfelder:

  • Einstieg: Wie leicht oder schwer ist es für Nutzende, den Browser zu verwenden? Kann der Browser auf verschiedenen Geräten genutzt werden? Welche Hürden müssen überwunden werden? Wer steckt eigentlich als Entwickler hinter dem Browser – und wie wird das finanziert?
  • Usability: Wie bedienfreundlich zeigen sich die verschiedenen Browser? Mit welchen Features trumpfen sie auf – und braucht man das wirklich alles? Haben weniger versierte Nutzende genauso viel Freude an dem Browser wie Profis?
  • Sicherheit: Welche Features der Browser dienen der Sicherheit? Wo liegen leere Sicherheitsversprechen, was wirkt sich wirklich positiv auf die Security aus? Wie sicher sind die Browser per default und welche Konfigurationen können Nutzende vornehmen?
  • Datenschutz: Das Bewertungsfeld Datenschutz ist mit dem Thema Sicherheit natürlich eng verzahnt, weshalb sich diese Punkte sicherlich gelegentlich überschneiden werden. In unserem CONSULTING-Blog gehen wir besonders auf den Datenschutz ein. Dabei prüfen wir die Datenschutzerklärungen der Browser-Anbieter, checken etwaige Weitergaben personenbezogener Daten, aber auch das Thema Tracking wird relevant.

Browser-Test 2022: Freut Euch auf spannende Vergleiche!

Sechs Jahre liegen zwischen unserem letzten Browser-Test und dem bevorstehenden – es hat sich sicherlich vieles verändert! Bleibt deshalb genauso gespannt wie wir, wie die einzelnen Browser in unserer Testreihe abschneiden. Die Ergebnisse könnt Ihr in den kommenden Wochen hier und in unserem Schwesternblog nachlesen.

Habt Ihr Anmerkungen, Wünsche oder Fragen zu unserem Browser-Test? Dann kommentiert gerne unter dem Beitrag oder nehmt Kontakt zu uns auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*